20.06.2019 | ArcelorMittal Deutschland

Neues Fachseminar zum Brückenbau mit Stahl

Innovative Stahllösungen für die Infrastruktur der Zukunft

Brücken aus Stahl bieten umweltfreundliche und kostengünstige Möglichkeiten, Infrastruktur innovativ und dauerhaft zu bauen. Stahl besticht mit kurzen Bauzeiten gegenüber anderen Werkstoffen, was durch den hohen Grad der Vormontage von Trägern ermöglicht wird. Brückenwiderlager aus  pundwänden verkürzen darüber hinaus Bauzeiten bis zu zehn Prozent. Der geringe Platzbedarf ist bei engen Baustellenverhältnissen vorteilhaft und vermeidet Verkehrsbehinderungen.

ArcelorMittal Germany lädt Ingenieure und Planer ein zur Teilnahme am  Fachseminar „Innovative Stahllösungen für die Verkehrs-Infrastruktur der Zukunft“, das am 4. Juni in Frankfurt in der Schirn Kunsthalle stattfindet.

Es bietet Ingenieuren und Planern gleichermaßen die Gelegenheit, sich über optimierte Brückenbauweisen zu informieren. Der hohe Erneuerungsbedarf von Bauwerken im Straßen- und Schienennetz rückt die Notwendigkeit für dauerhafte Bauwerke weiter in den Vordergrund.

Die Ingenieurkammer Hessen vergibt sechs Fortbildungspunkte für die Teilnahme an der Veranstaltung.

Anmelden können Sie sich hier.